Was jetzt wichtig ist...

Wir als Familie in der Zeit der Ungewissheit

Liebe Eltern, liebe Kinder

Es gibt Zeiten im Leben, da treten die scheinbar wichtigen Belange, Richtlinien und Lehrpläne in den Hintergrund. Als Familien sind wir nun neu gefordert, unsere Realität anzupassen. Das birgt aber auch etwas Gutes in sich.
Ihre Kinder können jetzt viel mehr lernen als Grammatik, Rechtschreibung, Mathematik und Englisch. Die «weichen» Fächer, das Kreative, Gefühlvolle und das den Geist bildende zeigen derzeit ihren wahren Wert.

Die Betonung der Menschlichkeit und Nächstenliebe im Religionsunterricht hat nun mehr Platz, mitten im Leben zu blühen. Die österliche Botschaft trägt ihren Kern nicht nur in der Katechese und in der Kirche, sondern genau dort, wo Kinder am meisten lernen: in der eigenen Familie!

Was wir jetzt alle miteinander lernen können und sollten, ist das, was der Glaube in uns Menschen bewirkt und erlebbar macht. Kinder und Eltern haben jetzt noch mehr Raum für die «kleinen» grossen Dinge des Lebens:

Solidarität
Geduld
Rücksichtnahme
gegenseitige Hilfe
Dankbarkeit
Herzensbildung
Mitgefühl
Umgang mit Niederlagen und Verlust
…und wahrhaftiges Familienleben!

Ihr Kind ist nicht wertvoller, nur weil es stundenlang über dem Schulmaterial schwitzen muss. Es erfährt dadurch nicht mehr Anerkennung und es wird auch nicht zwangsweise mit jeder Lektion klüger und "besser".

Nutzen Sie die Zeit, um wertvolle gemeinsame Momente zu schaffen.
Geben Sie gut auf sich und Ihr Kind acht in dieser bewegten Zeit.

Ihr Seelsorgeteam