Synode 2023 - Wir sind Ohr

Wir sind ganz Ohr für Ihre Stimme

Papst Franziskus will eine synodale Kirche – eine Kirche, in der Menschen miteinander sprechen und aufeinander hören. Am 17. Oktober 2021 startet weltweit der dreistufige Weg zur Synode 2023: Er beginnt auf diözesaner Ebene, gefolgt von Kontinentalsynoden ab Herbst 2022 und endet 2023 auf Ebene Weltkirche mit der Bischofssynode in Rom. Das mag aufwändig erscheinen. Doch ein Prozess, bei dem es um Mitsprache, aber vor allem auch um die Stärkung des Zusammenhalts geht, braucht einen langen Atem. Denn es ist zugleich ein spiritueller Prozess, der weltweit geführt wird.

Papst Franziskus lädt ein, sich an der Diskussion über Partizipation und Gemeinschaft in der römisch-katholischen Kirche sowie über ihren Auftrag zu beteiligen. Vom 17. Oktober bis 30. November 2021 können Sie Ihre Stimme einbringen. In Gruppen zu mindestens fünf Personen können die Fragen diskutiert werden und die Antworten in die Umfrageplattform des Forschungsinstituts GSF in Bern eingegeben werden.

Am Sonntag, 17. Oktober 2021 eröffnen wir in unseren Gottesdiensten den synodalen Prozess im Bistum Basel. Wir laden Sie ein, sich selbständig in Gruppen zu formieren und sich an der Umfrage zu beteiligen. Die Unterlagen dazu finden Sie unter dem Link "Wir sind ganz Ohr".

Ein synodaler Prozess ist ein gemeinsamer Weg. Gemeinsam sind wir auf dem Weg mit Jesus Christus und verbinden uns mit Menschen weltweit sowie mit Generationen vor uns. Sie alle haben zur Erneuerung des Glaubens und der Kirche beigetragen und tun es weiterhin.

Der synodale Prozess ist ein dialogischer und spiritueller Prozess zugleich. Ein gemeinsames Synodengebet begleitet den Prozess. Das Gebet finden Sie ebenfalls auf der oben genannten Seite.

Herzlichen Dank für Ihr Engagement und Ihre Teilnahme.